Praxisnahes Arbeiten mit der LIFO®-Methode

Der Einsatz der LIFO®-Methode zielt darauf ab, durch Selbsterkenntnis und praktische Übung das persönliche Verhaltensrepertoire im beruflichen und privaten Kontext gezielt zu erweitern und flexibler zu gestalten. Das „Stärken von Stärken“ und die „Sensibilisierung für Übertreibungen“ ermöglichen einen produktiveren Einsatz von individuellen Verhaltensweisen in der Kommunikation und Zusammenarbeit. Dabei formuliert die LIFO®-Methode kein bestimmtes Soll-Profil für Erfolg, sondern beschreibt die Chancen und Herausforderungen, die die unter-schiedlichen Stilausprägungen und Stilmischungen bieten.

Darüber hinaus befähigt die LIFO®-Methode, die Verhaltensstile und Kommunikationsbedürfnisse anderer Menschen schneller und besser zu erkennen, um das eigene Handeln situations- und bedarfsgerecht auf die Gesprächs- und Ansprechpartner auszurichten.

Als wirkungsvolles Tool zur Steigerung der Effektivität im persönlichen Verhalten, in der zwischenmenschlichen Kommunikation und in der praktischen Zusammenarbeit bewährt sich die LIFO®-Methode im Coaching, in Seminaren und Trainings sowie in der Begleitung von Teamentwicklung- und Organisationsentwicklungsmaßnahmen. Bei Bedarf und je nach Kontext kann die LIFO®-Methode gut mit anderen Modellen (z.B. Transaktionsanalyse, Situatives Führen, Teamrollen nach Belbin) kombiniert werden.

Organisation, Team, Einzelperson

Maßgeschneiderte Entwicklungsimpulse für vielfältige Situationen

Ausgangspunkt für die Anwendung der LIFO®-Methode ist die Ermittlung eines persönlichen Verhaltensprofils mittels eines LIFO®-Fragebogens, der 72 Aussagen zu 18 unterschiedlichen Situationsbeschreibungen umfasst. Aus dem Grad der Zustimmung zu den einzelnen Aussagen ergibt sich durch ein quantitatives Auswertungsverfahren ein individuelles LIFO®-Stilprofil mit „bevorzugten“ und „vernachlässigten“ Verhaltensausprägungen unter „günstigen“ und „ungünstigen“ Bedingungen. Das anschauliche und gut nachvollziehbare LIFO®-Stilprofil ist die Grundlage für ein dialogisches Interpretationsgespräch mit einem LIFO®-lizenzierten Trainer, Berater oder Coach.

Die Erfahrung zeigt, dass Menschen sich in unterschiedlichen Rollen und Situationen unterschiedlich verhalten. Deshalb verfügt die LIFO®-Methode über kontextspezifische Fragebögen, in denen die Situationsbeschreibungen und Aussagen spezifisch auf das jeweilige Umfeld zugeschnitten sind. Der Einsatz und die Auswertung mehrerer Kontextfragebögen pro Person eröffnet in der Kombination ein differenziertes, praxisnahes Bild persönlicher Verhaltensmuster in beruflichen und privaten Situationen.
Entwicklungs Grafik

LIFO®-Fragebögen für individuelles Stärkenmanagement

Insgesamt stehen derzeit 10 kontextspezifische LIFO®-Fragebögen in deutscher Sprache zur Verfügung, die in Papier-Version oder als Online-Lösung ausgefüllt werden können:

  • LIFO®-Lebensorientierung (Grundstile)
  • LIFO®-Führungsstile
  • LIFO®-Verkaufsstile
  • LIFO®-Serviceorientierungs-Stile
  • LIFO®-Lernstile
  • LIFO®-Lehrstile
  • LIFO®-Stress Management-Stile
  • LIFO®-Work-Life-Balance-Stile
  • LIFO®-Stile einer anderen Person
  • LIFO®-Führungsstile einer anderen Person

Viele LIFO®-Fragebögen können auch in zahlreichen internationalen Sprachen verwendet werden. Darüber hinaus ergänzen Handbücher und unterstützende Begleitmaterialien nachhaltige Lern- und Entwicklungsimpulse mit der LIFO®-Methode.

LIFO®-Fragebogen online
LIFO Fragebögen

LIFO®-Design-In: Mehrwert schaffen für Führungskräfte, Kunden und Kollegen

Bei der Konzeption und Durchführung von Seminaren, Trainings und Workshops kann die LIFO®-Methode sehr gut mit themenspezifischen Methoden, Techniken und Tools kombiniert werden. Einige Beispiele aus der aktuellen Praxis unserer LIFO®-Practitioner: